Danke

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Ja, wir sind auf Ihre Spenden angewiesen und freuen uns über jeden
 Betrag.
Jede Spende – ganz gleich in welcher Höhe – zeigt Wirkung 
für die Familien,
die wir begleiten.

 

Die erfolgreiche Arbeit für Familien mit einem schwer, oder lebensbedrohlich erkrankten
Kind oder 
Jugendlichen kann der Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis
Karlsruhe nur dank der
Unterstützung vieler Menschen gewährleisten. Ohne diese treuen,
ideenreichen und tatkräftigen
 Spender wäre unsere Arbeit nicht in diesem Maße und in
dieser Qualität denkbar.


Ihre Unterstützung ist weiterhin gefragt, denn wir haben noch viel vor.

Anerkennung für ehrenamtliche Hospizdienste

 

Hospiz-Stiftung übergab insgesamt 23.000 Euro für die Hospizarbeit in der Region

Mit einer Fördersumme von insgesamt 23.000 Euro unterstützt die Hospiz-Stiftung für Stadt und Landkreis Karlsruhe zwölf hospizliche Einrichtungen und ambulante Dienste in Karlsruhe und Umgebung. Bei der offiziellen Übergabe durch den Stiftungs-Vorstand und den Stiftungsrat am 9. November im Diakonischen Werk Karlsruhe konnten der Hospizdienst Karlsruhe und der Kinderhospizdienst für Karlsruhe und Landkreis sowie die Hospizdienste in Bretten, Bruchsal, Bruchsal-Umgebung und Ettlingen, in Karlsbad-Marxzell-Waldbronn, Malsch, Rheinstetten, Pfinztal, und Walzbachtal-Weingarten jeweils 1.000 Euro entgegennehmen. 12.000 Euro erhielt der Förderverein Hospiz für das Hospiz Arista in Ettlingen. Die einmalige Erweiterung des Empfängerkreises war durch einige besondere Zuwendungen aus der Region an die Stiftung möglich geworden.

Im Anschluss berichteten die Empfänger/-ínnen von ihrer Arbeit und von der Entwicklung der Hospizdienste. Deren Leistungen für schwerkranke und sterbende Menschen zuhause und in Seniorenheimen werden zunehmend in der Öffentlichkeit wahrgenommen, anerkannt und dankbar in Anspruch genommen. Sie werden unentgeltlich angeboten und sind daher auf Spenden, Förderungen und Mitgliedsbeiträge angewiesen. 

Die Hospiz-Stiftung fördert unter dem Motto „Jetzt und in Zukunft“ seit 16 Jahren die Hospizarbeit mit jährlichen Ausschüttungen. Diese erreichten jetzt eine Gesamtsumme von mehr als 200.000 Euro. „Die wertvolle Hospizarbeit, die einfühlsame Betreuung von schwerkranken Menschen in ihren letzten Lebenstagen, wird in Zukunft immer wichtiger werden“, so die Stiftungs-Vorstandsvorsitzende Liselotte Lossau. Zur Unterstützung der engagierten ehrenamtlichen Hospizhelfer/-innen werden daher verlässliche finanzielle Mittel benötigt. Dies wird durch Zustiftungen, Vermächtnisse oder Zuwendungen bei besonderen Anlässen erreicht.

von Judith Weidermann

Foto: Die Vorsitzenden der Hospiz-Stiftung, Liselotte Lossau und Dore Dinkelmann-Möhring übergaben den Förderscheck über 12.000 Euro für das Hospiz Arista an den Vorsitzenden des Fördervereins, Prof. Dr. Dieter Daub, sowie Schecks über je 1.000 Euro an elf ambulante Hospizdienste in der Region.

Spenden 2017/2016       2015    2014   2013    2012

Foto: KiHoDi

Charity-Veranstaltung von Herzenssache e.V. für den Kinderhospizdienst

 

Unter dem Motto „nah dran“ veranstaltete der neu gegründete, gemeinnützige Verein Herzenssache Karlsruhe e.V. am 13. Oktober 2017 seinen ersten Benefiz-Abend zugunsten des ambulanten Kinderhospizdienstes  für Stadt und Landkreis Karlsruhe. Herzenssache Karlsruhe e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Dienste und Organisationen, die sich für Familien mit schwer erkrankten Kindern einsetzen, mit Spendengeldern zu unterstützen.

 

Ein dreiviertel Jahr Vorarbeit und viel Herzblut hat Herzenssache Karlsruhe e.V. in dieses Projekt investiert. War es doch die Herzenssache der Gründerinnen Marion Liese und Maria Klotz, die beide schon länger ehrenamtlich für den ambulanten Kinderhospizdienst Karlsruhe tätig sind. Die Benefiz-Veranstaltung fand in der kostenlos zur Verfügung gestellten Industriehalle der Firma Liese in Walzbachtal-Jöhlingen statt. Außenschirm, Bühne, Licht und Ton und Ausstattung wurden von den Firmen Magic Sky und DLP gespendet. Nahezu 300 Gäste wurden von dem schlagfertigen Moderator Georg  „Schorsch“ Schweitzer empfangen. Sein Motto „no Schorsch – no fun“ war nicht nur ein Versprechen. Mit unglaublicher Sprachakrobatik und Wortwitz führte er charmant und gut gelaunt durch den Abend. Ohne Gage traten die Künstler auf: die Band „The Curbside prohets“, die Gruppe „Air Time“ mit Leadsänger Daniel Mersadeh („The voice of Germany“ 2014), die singende Komödiantin Antje Schumacher ohne h und die Power-Frauenband „Stimmalarm“.

Wir bedanken uns herzlich bei Maria Klotz, Marion Liese von Herzenssache Karlsruhe e.V. und bei allen Mitwirkenden, Helfern, Spendern und Unterstützern!

2017/10/22

© Georg Kohler

Team von interServ Karlsruhe unterstützt den Kinderhospizdienst

 

Der Karlsruher Standort von Deutsche Post interServ nahm am jährlichen „Global Volunteer Day“ teil, ein Aktionstag aller örtlichen Niederlassungen von Deutsche Post – DHL. Jedes Jahr wird mit dem Engagement vor Ort ein wohltätiger Zweck bzw. eine soziale Einrichtung unterstützt. Im Eingangsfoyer des ehemaligen Postbankgebäudes in der Kriegsstraße 100 veranstalteten die Karlsruher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 5. September 2017 einen Kaffee- und Kuchenverkauf für alle im Haus befindlichen Firmen und Gäste der eigenen Kantine. Der Erlös aus dem Verkauf kommt in diesem Jahr unserem Kinderhospizdienst zu Gute, was uns sehr freut. Herr Georg Kohler, Gruppenleiter, und seine Kolleginnen Frau Gretschmann und Frau Löhr überreichten einen Spendenscheck in Höhe von 1620 Euro.

Wir bedanken uns herzlich beim Team von interServ für das fleißige Kuchenbacken und die zur Verfügung gestellte Spendensumme!

2017/10/02

© s`badische Tattoostüble

s’ badische Tattoostüble spendet 4900 Euro

 

Das Gernsbacher Tattoostüble ist seit vielen Jahren dem Kinderhospizdienst für Stadt und Landkreis Karlsruhe eng verbunden. Inhaber Torsten „Baba“ Kallenbach, seine Frau Elli und die junge Tätowiererin Julia spenden regelmäßig nicht nur für unsere Kinderhospizarbeit, sondern auch für andere soziale Einrichtungen und Projekte. Uns begeistert, mit welchem Elan und welcher Überzeugung sich die Gernsbacher für kranke Kinder und Jugendliche und deren Familien einsetzen und wie sie auch andere Menschen in ihrer „Tattoofamily“ für ein gemeinsames Engagement gewinnen. Am 9. September übergab das Team jeweils 4900 Euro an unseren Kinderhospizdienst, an den Kinderhospizdienst Baden-Baden/Bühl/Murgtal und den in Gengenbach ansässigen Förderverein „Neurokinder Uniklinik Freiburg e. V.“, also insgesamt 14.700 Euro für soziale Zwecke.

Wir sagen von Herzen DANKE für diese großartige Unterstützung und freuen uns sehr!

2017/09/13

© KiHoDi

Was ist ein Hospiz?

 

Diese Frage stellte sich die Klasse 7b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Mahr im Sozialprojekt an der Friedrich-Realschule in Durlach. Dabei haben sie sich mit der Arbeit des Kinderhospizdienstes auseinander gesetzt. Das war die Initialzündung, die Einnahmen beim jährlichen Schulfest an den Kinderhospizdienst Karlsruhe spenden zu wollen. Und tatsächlich haben die SchülerInnen auf ihrem Schulfest am 21. Juli 2017 ihr Projekt vorgestellt und für den Kinderhospizdienst geworben.

Wir freuen uns darüber, wie auf die Spendenübergabe im neuen Schuljahr und sagen DANKE!

2017/07/22

© KiHoDi
© adjust

adjust AG und Freunde unterstützen den Kinderhospizdienst mit 6500 Euro

 

Im Rahmen eines Sommerfestes am 14. Juli 2017, bei dem neue Büroräume in Ettlingen eingeweiht und eine Ausstellung der Künstlerin Heike Bache eröffnet wurde, überreichte der Vorstand der adjust AG, Herr Ralf Jourdan, einen symbolischen Spendenscheck in Gesamthöhe von 6500 Euro für den „Kinderhospizdienst für Stadt und Landkreis Karlsruhe“ an Christine Ettwein-Friehs, Leiterin von „Hospiz in Karlsruhe“. Die Unternehmensleitung stellt den großzügigen Spendenbetrag gemeinsam mit befreundeten Unternehmen für unsere Arbeit in Familien mit einem schwer kranken und sterbenden Kind bzw. Jugendlichen zur Verfügung.

Wir bedanken uns herzlich bei der adjust AG und den anderen Unterstützern: DR. LICKERT GmbH, Edelstahl Rosswag GmbH, Growsolid Retail GmbH, CONCEPT AG, equinet Bank AG, Reisebüro Viktoria und Mirau, Stiefvater und Partner Steuerberatung GmbH!

2017/07/20

© DW Karlsruhe

Spenden statt Weihnachtsgeschenke – BBBank unterstützt Kinderhospizdienst mit 1000 Euro

 

Mit einer großzügigen Spende hat die BBBank den Kinderhospizdienst für Stadt und Landkreis Karlsruhe bedacht: Astrid Listl, Direktorin der BBBank-Filiale Ettlingen, überreichte am 11. Juli einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro an Ivonne Becker.

Seit 2007 verzichten die Mitarbeitenden der BBBank eG auf Weihnachtsgeschenke – und spenden die Gelder stattdessen sozialen Einrichtungen. Die Spendenempfänger werden von den Mitarbeitenden selbst vorgeschlagen und vom Betriebsrat unter Berücksichtigung unterschiedlicher Aspekte aus den Bereichen Soziales, Jugendförderung, Medizin, Betreuung und Sport ausgewählt. 
Wir bedanken uns herzlich bei den Mitarbeitern der BBBank!

2017/07/12

© Muhm

Kinderhospizdienst erhält Konfirmandendankopfer

 

Im Mai 2017 ließen sich rund 50 Jugendliche der Gemeinden Heidelsheim und Helmsheim konfirmieren. Gemeinsam mit ihrem Pfarrer Jörg Muhm und Gemeindediakon Daniel De Jong entschieden sie sich, das Konfirmandendankopfer an den Kinderhospizdienst zu spenden. In zwei Gottesdiensten, einem Gesprächsgottesdienst in Heidelsheim und dem Konfirmationsgottesdienst in Helmsheim, durften wir unseren Kinderhospizdienst vorstellen. Die Gottesdienstbesucher spendeten insgesamt 4577,16 Euro für die Arbeit in Familien mit schwer kranken Kindern und Jugendlichen. Im Rahmen eines Abschlussfestes auf dem Aschberg bei Bruchsal überreichten die Konfirmierten symbolisch die großzügige Spendensumme.

 

Wir freuen uns sehr über die wertvolle Unterstützung und sind allen Beteiligten und Förderern sehr dankbar! Den Konfis wünschen wir von Herzen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg - viele Grüße nach Heidelsheim und Helmsheim!

2017/06/21

© Regine Hauck Foto Li: Übergabe im Rathaus Eggenstein, Foto Re: Horst Löffelmann u. Gabi Meeß (Vorstand Freundeskreis) mit Ivonne Becker (KiHoDi)

Freundeskreis Eggenstein e. V. unterstützt den Kinderhospizdienst

 

Am 24. März 2017 lud der Freundeskreis Eggenstein e.V. mit den Vorständen Gabi Meeß und Horst Löffelmann zur Spendenübergabe in den Sitzungssaal des Rathauses Eggenstein.

Seit vielen Jahren fertigt der elfköpfige Freundeskreis Produkte aus Holz und verkauft diese im Rahmen eines Weihnachtsbasars. Der Erlös geht Jahr für Jahr an soziale Projekte in Eggenstein und dem Karlsruher Landkreis, unter anderem an regionale Gruppen der „Tafel“-Initiative, an die Notfallhilfe Eggenstein und ein Kindersingprojekt. Insgesamt sammelte der Freundeskreis Eggenstein seit seiner Gründung rund 70.000 Euro Spendengelder. Gemeinsam mit Bürgermeister Bernd Stober erhielten die Vertreter der verschiedenen Organisationen symbolische Schecks für die großzügigen Spendenbeträge aus dem Erlös des Weihnachtsbasars 2016.

Wir freuen uns sehr, dass der Kinderhospizdienst für Stadt und Landkreis Karlsruhe erstmalig zu den Empfängern gehört und eine Zuwendung in Höhe von 2000 Euro erhielt.

Herzlichen Dank allen Freunden in Eggenstein für die tolle Unterstützung!

2017/03/24

© DFS v.l.n.r.: DFS-Betriebsratsvorsitzender Mario Leiser, Ivonne Becker (KiHoDi), Wolfgang Kegehl (Vogesenschule) in der DFS-Kontrollzentrale

Mitarbeiter der Deutschen Flugsicherung spenden für soziale Arbeit in der Region Karlsruhe

 

Der Betriebsrat der Karlsruher Niederlassung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH führt seit vielen Jahren zur Weihnachtszeit eine Spendensammlung im Kollegenkreis durch, mit den Erlösen werden gemeinnützige Vereine aus der Region unterstützt. Hierunter sind Projekte, in denen sich Mitarbeiter der Niederlassung selbst engagieren. In diesem Jahr kamen 16.970 EUR zusammen, Begünstigte waren neben dem Kinderhospizdienst auch der Verein krebskranke Kinder e.V., der Förderverein Vogesenschule e. V., das Kinderprojekt Lernfreunde und das Kinderprojekt Siebenstein.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten und Förderern für den großzügigen Spendenbetrag von 3572 Euro, den wir für unsere Kinderhospizarbeit in Stadt und Landkreis Karlsruhe verwenden dürfen!

 

Die DFS betreibt eine Flugsicherungs-Kontrollzentrale in der Karlsruher Waldstadt. Hier arbeiten derzeit rund 700 Mitarbeiter, davon 490 Fluglotsen. Die Kontrollzentrale wurde 1977 durch Eurocontrol gegründet und bis zur Gründung der DFS durch die Bundesanstalt für Flugsicherung (BfS) betrieben. Das Funkrufzeichen „Rhein Radar“ existiert bereits seit 1957, als der Flugverkehr noch von den alliierten Streitkräften überwacht wurde. Von der Kontrollzentrale Karlsruhe wird mit Hilfe von Radardaten und Funkverkehr der obere Luftraum (je nach Sektor ab 24.500, 28.500 oder 31.500 Fuß) über mehr als zwei Drittel des Staatsgebietes von Deutschland kontrolliert. Die Zentrale wird „24/7“ betrieben, ist also rund um die Uhr in Betrieb, an jedem Tag im Jahr. Im Jahr 2016 wurden von Karlsruhe aus ca. 1,8 Mio Flugbewegungen kontrolliert, das entspricht einem Tagesdurchschnitt von rund 4.900 Flügen.

2017/03/22

Freunde Helfen – wenn ein Verein sich diesen Namen gibt, dann profitieren Viele – vorrangig Kinder. Leidenschaftliche Golfspieler verbinden ihren Sport mit sinnvollem bürgerschaftlichen Engagement. Damit begann das Jahr 2017 für die Kindertrauerarbeit von Hospiz in Karlsruhe mit einer Begegnung der besonderen Art: 5000 Euro für den Auf- und Ausbau der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die in ihrem Leben früh mit dem Verlust eines Angehörigen konfrontiert sind, die Dr. Schenkl für die helfenden Freunde den Vertreterinnen der Trauerarbeit Susanne Gebhardt, Simona Boerman und Christine Ettwein-Friehs überreichte. Ein Zeichen, das Mut macht, die längst überfällige Entwicklung von Angeboten für Kinder und Jugendliche in Trauer zu intensivieren – für eine lebenswerte Zukunft für die jungen Menschen, denn Verluste können mit der richtigen Begleitung verarbeitet werden. Dafür setzen wir uns gemeinsam mit Freunde Helfen e. V. ein – deshalb sind wir gemeinsam fr.o.h.: friends of hospice!

2017/02/13

© Jäger Heizungs-Sanitär GmbH

Weihnachtsspenden für den Kinderhospizdienst

 

Die Karlsruher Firma Jäger Heizungs-Sanitär GmbH hat unser Herz erwärmt. Das Team um Inhaber-Ehepaar Kerstin und Frank Jäger spendete 1000 Euro für den Kinderhospizdienst. Anstelle der üblichen Kundenpräsente entschied sich das Unternehmen für eine Weihnachtsspende und kommunizierte dies in seiner Weihnachtspost. Gleichzeitig wurden die Empfänger zum Mitspenden aufgerufen.

 

Auch die Firma Martin-Solar-Haustechnik hat diesen Weg gewählt, um unseren Kinderhospizdienst erneut mit 500 Euro zu unterstützen.

2016/12/09

 

v.l.n.r.: Steffen Faulhaber, I. Becker, C. Ettwein-Friehs © KiHoDi

Am 19. Dezember 2016 waren Anja Knauer und Steffen Faulhaber von der Haag GmbH aus Landau (Pfalz) zu Besuch im Kinderhospizdienst und überreichten uns eine Spende in Höhe von 1000 Euro.

Die Projektleiter des Unternehmens wählen gemeinsam soziale Projekte und Einrichtungen für ihre traditionelle Weihnachtsspende aus.

Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Mal zu den Empfängern gehören!

v.l.n.r.: Sven O. Rimmelspacher, Rebekka Gropper, Ivonne Becker © KiHoDi

Eine weitere Weihnachtsspende überbrachten uns Sven O. Rimmelspacher und Rebekka Gropper von der Pickert & Partner GmbH.

Das Team des Pfinztaler Unternehmens hat unseren Kinderhospizdienst ebenfalls mit großzügigen 1000 Euro unterstützt.

 

Wir sind fr.o.h. über diese Freundschaftsdienste und bedanken uns bei den hier genannten Firmen und allen anderen friends of hospice, die uns fördern und treu zur Seite stehen!

2016/12/22

Foto v. r. n. l.: Regina Bindert, KOMMI-ORGA-Team © KiHoDi

Durlacher Kommissionsflohmarkt spendet
1.500 Euro an den Kinderhospizdienst Karlsruhe

 

"Der Andrang beim 7. Durlacher Kommissionsflohmarkt „Alles vom Baby bis zum Kind“ Ende September 2016 war wieder überwältigend. Durch die Einführung von Strichcode-Etiketten und Scannern an den Kassen konnte die Wartezeiten beim Bezahlen etwas reduziert werden.

Letztendlich wurden wieder tausende von Artikeln (Kleidung, Schuhe, Bücher, Spielsachen, Umstandsmode, Babyartikel, Kinderwagen, Fahrräder, u.v.m.) verkauft. Die Helferinnen und Helfer an der Kasse, beim „PuP-Cafe“ sowie an der Küchentheke hatten jede Menge zu tun. Am Ende des Tages blieb nach Abzug aller Kosten ein Plus von 1.500 Euro in der Kasse.

Dieser Erlös wurde Ende November 2016 von einer kleinen Delegation des KOMMI-ORGA-Teams an die Leiterin, Frau Christine Ettwein-Friehs, und die Einsatzleiterin, Regina Bindert, in den Räumlichkeiten des Kinderhospizdienstes überreicht (siehe Foto). Über die Höhe der Spendensumme waren die Verantwortlichen sehr überrascht und meinten überglücklich, dass sie nun mit diesem Geld betroffenen Eltern unbürokratisch helfen, aber auch kompetente Referenten für Schulungen der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen engagieren können.

Vielen Dank an alle Anbieter und Flohmarktbesucher für das tolle Ergebnis. Ein ganz besonders herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helfer/innen aus der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul, Durlach  ohne deren Hilfe so eine Veranstaltung nicht durchführbar wäre."

Dem schließen wir uns an: DANKE dem Team, den Anbietern und Besuchern, den Helfern aus der Pfarrgemeinde und den drei Ehrenamtlichen des Kinderhospizdienstes, die beim Aufbau geholfen hatten!!!

Jetzt schon vormerken:
Der 8. Durlacher Kommissionsflohmarkt „Alles vom Baby bis zum Kind“ findet am 25. März 2017 statt. Interessierte Anbieter können sich im Online-Tool (www.kommi-flohmarkt-durlach.flohmarkthelfer.de) registrieren.

2016/12/05

Foto: Harald Kaiser

"Für ein gutes Miteinander"

Bericht von Judith Weidermann (DW)

WollWerk übergab 2.400 Euro an soziale Projekte

Im Rahmen der jährlichen gemeinsamen Spendengala des Projekts WollWerk und des Diakonischen Werks Karlsruhe haben die Projektverantwortlichen am vergangenen Donnerstag, 10. November ihre diesjährige Spende in Höhe von insgesamt 2.400 Euro an das St. Antonius-Kinderheim, das Kinderprojekt Siebenstein und den Kinderhospizdienst Karlsruhe übergeben. (...)

„Dieses Miteinander der Generationen ist uns besonders wichtig“, erklärten die studentischen WollWerk-Projektleiterinnen Antonia Nitsch und Rebecca Hoffman. „Und es liegt uns am Herzen, mit unserer jährlichen Spende jene Menschen zu unterstützen, die ihre Arbeit der jüngsten Generation, den Kindern, widmen, und sich für ein gutes Zusammenleben in unserer Gesellschaft engagieren.“

INFO:
WollWerk-Produkte können auch auf dem Weihnachtsmarkt (27. bis 30. November, Karlsruhe, Friedrichsplatz sowie 5. bis 7. Dezember, Ettlingen, Sternlesmarkt), im Internet unter www.wollwerk.org sowie donnerstags (14 bis 16 Uhr) beim offenen Stricktreff in der Kussmaulstraße 72, 76187 Karlsruhe erworben werden.

 

2016/12/05

Foto v. r. n. l.: Oliver Frühwald (Revlon), Christine Ettwein-Friehs, Blazenka Zeba, Christina Schmid, Rabia Soysal, India Aufinger © Friseursalon Becky

"Haare ab" für den Kinderhospizdienst

 

Der Friseursalon Beky hat über zwei Tage eine originelle Idee auf der Messe "offerta Karlsruhe" umgesetzt: Besucher konnten sich gegen eine Spende die Haare schneiden lassen, jedes Gramm erbrachte einen Euro. Die Firma Revlon hat die Initiative unterstützt und den Betrag aufgestockt, so dass schließlich 1800 Euro zusammen kamen. Gemeinsam mit dem fleißigen Team von Zeba Blazenka freute sich Leiterin Christine Ettwein-Friehs bei der Übergabe über diese gelungene Aktion. Wir danken von Herzen, dem Team und allen "mutigen Haaropfern" !!!

2016/11/14

Kinder-Rechte-Fest 2016

 

Am 6. November 2016 fand im Tollhaus das große Kinder-Rechte-Fest unter dem Motto „Ich hab immer Rechte“ bereits zum elften Mal statt.

Der Kinderhospizdienst Karlsruhe durfte das Programm mit zwei Ständen mitgestalten und damit die Besucher auch auf die Rechte von schwerkranken Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen. Unterstützung erhielten wir dabei von zahlreichen Ehrenamtlichen des Kinderhospizdienstes und von unserem treuen Fördererteam aus Gernsbach: ´s badische Tattoostüble. Thorsten „Baba“ Kallenbach und seine Kollegin Julia schminkten zahlreiche Kinder auf phantasievolle Weise. Am Stand unserer ehrenamtlichen Begleiterinnen konnten die Kinder zudem an einem Glücksrad drehen und tolle Preise gewinnen, die uns freundlicherweise vom Bundesverband Kinderhospizdienst e.V. zur Verfügung gestellt wurden.

Wir bedanken uns von Herzen bei allen Helfern und beim Tollhaus für die Unterstützung!

Foto / Copyright: Kinderhospizdienst KA

Sparda-Bank spendet 2.500 Euro für den Kinderhospizdienst

 

Im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements hat die Sparda-Bank 2.500 Euro an den Kinderhospizdienst gespendet. „Wir wollen Menschen bei uns in der Region unterstützen, die es schwerer haben als andere“, erklärt Sandra Sieber, Filialleiterin in Karlsruhe Mühlburg. „Im Kinderhospizdienst in Karlsruhe spürt man das tiefe Interesse, den Schwer- und teils Sterbenskranken schöne Stunden verschaffen zu können und Frieden zu schenken. Das konnten wir nur unterstützen.“ Der Scheck wurde am 27.10.2016 im Beisein von ehrenamtlichen Begleiterinnen des Kinderhospizdienstes überreicht.

Wir bedanken uns herzlich bei Sandra Sieber und der Sparda-Bank für die großzügige Unterstützung!

2016/11/09

v. l. n. r. Diana Lahm, Ivonne Becker, Sladana Lojovic © Frisör am Schloßplatz, Durlach

Durlacher „Friseursalon am Schlossplatz“ schnitt kostenlos Haare für den Kinderhospizdienst

 

Am verkaufsoffenen Sonntag am 18. September 2016 beteiligte sich der Durlacher „Friseursalon am Schlossplatz“ mit einer besonderen Sammelspendenaktion. Kunden konnten sich an diesem Tag kostenlos die Haare schneiden lassen und wurden gleichzeitig auf die Arbeit des Kinderhospizdienstes für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe aufmerksam gemacht. Die Inhaberin des Salons, Sladana Lojovic, und ihre Mitarbeiter riefen dabei zu Spenden auf. Viele Kunden spendeten den eigentlichen Wert des Haarschnittes für den Kinderhospizdienst, so dass wir einen Spendenscheck in Höhe von 450 Euro entgegennehmen durften.

Wir danken dem Team des Friseursalons sehr herzlich für die Organisation der Spendenaktion und den Kunden für die Spendenbereitschaft!

2016/10/10

s’ badische Tattoostüble feierte 6jähriges Jubiläum und spendete insgesamt rund 18.000 Euro

 

Viele glückliche Menschen strahlten bei der Feier zum sechsjährigen Bestehen des Gernsbacher Tattoostübles am 10. September 2016 mit der Sonne um die Wette.

Zwischen Musik und Grillwurst überreichte Torsten „Baba“ Kallenbach im Namen seiner gesamten Tattoofamily dem Kinderhospizdienst Karlsruhe, dem Kinderhospizdienst Baden-Baden/Rastatt/Murgtal sowie dem Förderverein Neurokinder Uniklinik Freiburg e. V. jeweils eine Spende in Höhe von  5921,63 Euro.

Wir sind sehr glücklich darüber, mit dem Team und den Freunden des badischen Tattoostüble seit Jahren treue Förderer an unserer Seite zu haben, die sich immer wieder mit großem persönlichen Einsatz für den Kinderhospizdienst Karlsruhe engagieren. Herzlichen Dank!

2016/09/14

Greifvogel-Schau © Restaurant an der Kochmühle

Glückliche und stolze Kinderaugen
gab es im Lokal mit Biergarten „An der Kochmühle“ in Waldbronn bei der Greifvogel-Schau am 17.08.2016. Falkner Achim Häfner erzählte spannend aus dem Leben seiner Greifvögel und dann durften Kinder und auch die Erwachsenen die Vögel auf ihrem Arm halten, mit ihnen schmusen und sich mit ihnen fotografieren lassen. Knapp 500 Euro kamen bei der Benefizveranstaltung des Lokals „An der Kochmühle“ für den Kinderhospizdienst in Karlsruhe an Spenden zusammen.

Für dieses tolle Event danken wir den Initiatoren und Veranstaltern  Corenna und Michael Herfurth mit Ihrem Team der Kochmühle von Herzen!

2016/08/29

Golfclub Hof Scheibenhardt - Golfer putten ein!

Am Abend des 19. Juli konnte Leiterin Christine Ettwein-Friehs Herrn Bernd Görger, seit 20 Jahren Präsident des Golfclubs Karlsruhe – Hofgut Scheibenhardt im Kinderhospizdienst gegrüßen. Herr Görger überbrachte den Erlös aus dem Charity-Event des diesjährigen Präsidentencups. Mit viel Kreativität und gutem Beispiel voran – Herr Görger spendete allein 5.000 Euro - kamen rund 43.000 Euro zusammen. Herr Görger konnte seine Golffreunde für die Arbeit des Kinderhospizdienstes begeistern, und so verdanken wir ihm diese großzügige Unterstützung. Der Erlös soll vor allem für den Aufbau eines Trauerangebots für Jugendliche verwendet werden.

Großartig! Ein Hole-in-One für uns.

Und für Sie, Herr Görger und ihre Golffreunde beim nächsten Spiel viele gute Abschläge und das ein oder andere Hole-in-One! DANKE.

2016/07/27

Vor 15 Jahren kam sie zur Welt - Hebammenpraxis Waldbronn

Am 18.07. haben Petra Walter, Susan Lange und Jens Repa vom Familienkurszentrums „Der Nabel“ aus Waldbronn den Erlös aus der Spendenaktion anlässlich ihres 15-jährigen Jubiläums persönlich und in Euro und Cent vorbeigebracht. Die ehemalige Hebammenpraxis feierte nicht nur das Jubiläum, sondern auch die Erweiterung ihres Angebots zum Familienkurszentrum. Mit Kaffee, Kuchen, Kaltgetränken und Sammelbüchsen ist ein Betrag  985 Euro und 11 Cent zusammen gekommen.

Herzlichen Dank für den Besuch und jeden einzelnen Cent! Alles Gute für die Arbeit im Familienkurszentrum!

2016/07/27

Spenderinnen besuchen den Kinderhospizdienst

Am 11.07.16 besuchten Frau Resimius und drei ihrer Mitschülerinnen den Kinderhospizdienst. Die jungen Frauen sind Schülerinnen der Merkur Akademie International im Wirtschaftszweig und haben ihr erstes Jahr auf dem Weg zur Fachhochschulreife fast geschafft. In diesem Jahr wurde nicht nur in die Bücher geschaut, sondern auch praktisch gelernt: sie veranstalteten eine Tombola und der Erlös geht an den Kinderhospizdienst!

Beim Besuch konnten die fleißigen Schülerinnen uns einen Scheck in Höhe von 400 Euro überreichen.

Bei soviel Engagement für den Kinderhospizdienst, war es ein leichtes sie für unsere Kampagne „Ich bin fr.o.h.“  zu begeistern. Mit solchen Botschafterinnen "Friends of hospice" machen wir uns keine Sorgen um die Zukunft unserer Gesellschaft. Herzlichen Dank und viel Erfolg in der Merkur Akademie!

2016/07/08

Spende der Gewerbeschule Durlach

Frau Diebold, Herr Otto und Herr Mohr sind Lehrkräfte der Gewerbeschule in Karlsruhe-Durlach. Sie haben maßgeblich dazu beigetragen, dass zusammen mit der SMV (Schülermitverantwortung BW) und dem Förderverein der Schule der Erlös der Projektwoche 2015 eine Spende von über 2200 Euro erbrachte. Mit Freude nahm Leiterin Christine Ettwein-Friehs die Spende für die Arbeit des Kinderhospizdienstes entgegen.

Wir geben allen Beteiligten die Bestnote "1+" - weiter so:-)

2016/06/27

Geschenk für den Kinderhospizdienst

Was wünscht man sich, wie läßt man sich zu seinem 60. Geburtstag beschenken? Herr und Frau Pfeil haben sich entschieden auf Geschenke zu verzichten. Ihre Spende in Höhe von 650 Euro  für den Kinderhospizdienst haben sie persönlich vorbei gebracht. „In unserem Alter hat man einfach alles, da wollten wir etwas Gutes tun,“ so Frau Pfeil bei der Übergabe in der Kaiserstrasse.

Zum 60. Geburtstag gratulieren wir herzlich und wünschen alles Gute für die Zukunft! Danke!

2016/06/27

 

"Karamba, Caracho in der Finca del Bacho"

heißt das diesjährige Theaterstück der Auemer Bühn, mit dem die Theatergruppe des Gesangsvereins Durlach-Aue bei ihren 15 Vorstellungen einen "überwältigenden Erfolg" (Zitat: Kurier, pm/red) feiern konnte. Die Besucher haben es belohnt, indem sie fleißig spendeten. Bei der letzten Vorstellung wurde dem Kinderhospizdienst ein Scheck mit dem stolzen Betrag von 6.000 Euro Herrn Wolfgang Stoll, Direktor des Diakonischen Werkes, übergeben.

Mit dem Ensemble freuen wir uns über den Erfolg des Theaterstücks. Wir danken, dass wir wieder Empfänger der Spende sein durften und freuen uns wirklich sehr über die großartige Spendenbereitschaft der Besucher.

Für die Zukunft der Theatergruppe: Toi, toi, toi !!!

2016/06/10

Spendenübergabe Johann-Ruprecht-Schule © Foto: Kinderhospizdienst

Schulstunde mit dem Kinderhospizdienst

Am Mittwoch 4.5.16 besuchten die Einsatzleitungen des Kinderhospizdienstes Karlsruhe und Landkreis die Johann- Ruprecht Gesamtschule in Forchheim.

Die beiden 4. Klassen konnten jeweils in einer Unterrichtseinheit über eigenes Erleben mit Krankheit, Tod und Trauer berichten; auch hatte jedes der Kinder eine Idee was ihm/ihr persönlich hilfreich ist, wenn etwas trauriges geschieht.

Im Anschluss übergaben die Viertklässler und Ihre Lehrerin gemeinsam mit Frau Schwarz, der Schulleitung, einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an die beiden Einsatzleitungen des Kinderhospizdienstes. Die Spende stammt aus dem Adventsprojekt der gesamten Johann-Ruprecht-Schule.

Der Kinderhospizdienst Karlsruhe und Landkreis bedankt sich für diese großzügige Spende!

2016/05/18

© Foto: SENTIREE-Spendengala © Foto: SENTIREE v. l. n. r.: Christine Ettwein-Friehs (Kinderhospizdienst), Monika Holveck (Togo Togoville e. V.), Mario Hirschler (SENTIREE Zentrum für Personal Fitness Training), Martina Ball

„Große Spenden-Gala 2016“ von SENTIREE in Rheinstetten unterstützt Kinderhospizdienst

 

Besucher spendeten 11.000 Euro für insgesamt drei Hilfsprojekte

Am 22. April fand die „Große Spenden-Gala 2016“ zu Gunsten von drei Hilfsprojekten in der vollbesetzten Ufgauhalle in Rheinstetten statt. Neben dem Kinderhospizdienst Karlsruhe wurden auch der Verein „Hilfsaktion Togo Togoville“ sowie „Dominik Ball“ aus Rheinstetten präsentiert. Über 650 Mitglieder und Gäste von „SENTIREE Zentrum für Personal Fitness Training“ feierten zusammen mit Inhaber Mario Hirschler seinen 55. Geburtstag im Rahmen des Gala-Abends. 

Mario Hirschler bedankte sich bei allen Helfern sowie bei den Künstlern, die ohne Gage auftraten, und bei verschiedenen Firmen, mit deren großer Unterstützungsbereitschaft den Gästen ein Buffet geboten werden konnte. Die Besucher aus Rheinstetten und der Region spendeten im Laufe des Gala-Abends 11.000 Euro, die auf die drei Hilfsprojekte verteilt werden.

Wir danken von Herzen Mario Hirschler und seiner Familie, seinem großartigen Team, allen Helfern und Unterstützern für die Organisation des Events, den Künstlern sowie allen Spendern für die große Wertschätzung und Förderung unseres Kinderhospizdienstes!

2016/04/27

Spendenübergabe Verein „mehr:Menschlichkeit“ © Foto: Verein „mehr:Menschlichkeit“; v. l. n .r.: Andrea Schweigert (beratergruppe:Leistungen), Vanessa Inci (mehr:Menschlichkeit), Ivonne Becker, Sarah Schönfelder (Kinderhospizdienst)

Verein „mehr:Menschlichkeit“ spendet für Kinderhospizdienst

Vanessa Inci vom Verein „mehr:Menschlichkeit“ und Andrea Schweigert von der beratergruppe:Leistungen überreichten eine Spende in Höhe von 800 Euro für den Kinderhospizdienst. Der gemeinnützige Verein wurde von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Unternehmensberatern der beratergruppe:Leistungen mit fünf Kanzlei-Standorten in Karlsruhe, Dippach, Gießen, Hungen und Nürnberg gegründet, um Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu helfen und die Wertekultur des Unternehmens auch durch ehrenamtliches Engagement auszudrücken. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und bedanken uns herzlich bei den Mitgliedern von „mehr:Menschlichkeit“ und der beratergruppe:Leistungen.

 

Weitere Infos zu mehr:Menschlichkeit finden Sie hier:

www.menschlichkeit.leistungen.de            

2016/04/20              

Sankt Martin - noch immer ein Vorbild

"Wir gehen heut mit Laternen durch die Stadt… so sangen die Kindergartenkinder, Eltern und Gäste. Sie alle hatten sich mit St. Martin, der hoch zu Ross kam, um ein großes Feuer auf der Wiese vor der Grundschule versammelt.
Zuvor sah man aus allen Ecken und Winkeln in Büchig fröhliche Kindergartengruppen singend mit ihren Laternen marschieren, um sich im großen Kreis vor der Schule gemeinsam zu treffen. Mit Gitarrenmusik umrahmt, wurden Martinslieder gesungen und die Vorschulkinder zeigten stolz einen Laternentanz und trugen ein Gedicht vom Heiligen St. Martin vor.
Mit St. Martin voran zog man dann in den Kindergarten Märchenwald, um dort bei Glühwein, Kinderpunsch, Würstchen, Brezeln und Muffins den lauen und wunderschönen Abend ausklingen zu lassen. Viele Kindergartenfamilien, aber auch solche, die nicht mehr oder noch nicht im Kindergarten sind, folgten der Einladung und versammelten sich im Garten um den Feuerkorb und die Tischlichter.
Einer langen Tradition folgend wird ein Teil der Einnahmen aus unserem Martinsfest gespendet." (Quellee: http://www.maudesign.de/kiga/)

So geschehen am 01.03.2016 beim Besuch der Kindergärten Lachwald und Märchenwald in Stutensee, Leiterin Frau Monika Dörflinger-Böhm überreichte dem Kinderhospizdienst eine Spende von 300 Euro. Wir freuen uns über die Spende als Akt der Nächstenliebe und danken allen Beteiligten von Herzen. Wir wünschen allen eine gute Zeit im Lach- und Märchenwald.

2016/03/09

My ZenYoga wirkt postitv

Frau Tasja Walther, Inhaberin des Yogastudios My ZenYoga, ist eine unserer treuen Unterstützerinnen, die regelmäßig für den Kinderhospizdienst spendet. Beim Besuch in unseren Räumlichkeiten überbrachte sie Frau Ettwein-Friehs diesmal stolze 1000 Euro.

Frau Walther hat für Ihre Yogakursteilnehmer eine Creme entwickelt, die positiv auf die Chakren wirkt. Die Creme ist unverkäuflich, aber was Frau Walther dafür an Geld bekommt spendet sie für den guten Zweck.

Beim Kinderhospizdienst unterstützt sie damit die gerade laufende Durchführung des Vorbereitungskurses, der mit erfahrenen Fachleuten und hochwertiger Fachliteratur gestaltet wird. Der Kurs ist für die zukünftigen Begleiterinnen und Begleiter kostenfrei, schließlich werden sie ihre Zeit ohne Entgelt in die Begleitung der Familien einbringen. Wir danken Frau Walther, dass sie uns erneut hilft und damit das ehrenamtliche Engagement unterstützt.

http://www.myzenyoga.de/

2016/2/26

3. Glühweinfest am Brüsseler Ring in Leopoldshafen
Am Samstag, den 09.01.2016 wurde wieder kräftig gefeiert in Leopoldshafen. Geladen hatte das “Bermudadreieck Viermorgen” und ca. 200 Nachbarn ließen es sich nicht nehmen, für die gute Sache und ein nachbarschaftliches Miteinander zu feiern. Bei frischem Spanferkel, Glühwein, Kinderpunsch und Grillwürsten kam wieder ein stolzer Betrag von ca. 230 Euro für den Kinderhospizdienst der Stadt und Landkreis Karlsruhe zusammen. Es laufen bereits die Vorbereitungen für das 4. Oktoberfest am Brüsseler Ring, welches am 17.09.2016 stattfinden soll. Der Dank gilt wieder dem Ordnungsamt der Gemeinde Egg-Leo, der Verkehrslenkung Karlsruhe, der Bäckerei Richard Nussbaumer, Waldbronn und den vielen Helfern, ohne die so ein Fest nicht gelingen würde.

Dem schließen wir uns mit wirklich großer Freude an, denn diese Einsätze für die Menschen, ob krank oder gesund, über die vielen Jahre ist eine Bereicherung für unsere Gesellschaft - sagenhaft! Danke.

2016/02/15

Bitte beachten!

dokumente

Der neue Newsletter ist da!

...zum Herunterladen

 Presseberichte + Co.

...zum Herunterladen

konTAKT

Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe

Kaiserstrasse 172

76133  Karlsruhe

info@kinderhospizdienst-karlsruhe.de

uNTERsTÜTZUNG

Sorgentelefon Kinderhospiz

Oskar:

0800 8888 4711

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe