Wie WIR helfen

Beratung und Begleitung

Wir, die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen,
stehen den betroffenen Familien zur Seite und

 

  - stellen den ersten Kontakt zu der Familie her

  - beraten umfassend alle Beteiligten

  - vermitteln die Betreuung für das kranke Kind/Jugendlichen –
     wenn gewünscht bereits ab Diagnosestellung einer schweren Erkrankung

  - organisieren weiterführende Hilfen

  - bieten die Betreuung von Geschwisterkindern

  - begleiten in der Trauer

  - gewinnen neue Ehrenamtliche und koordinieren die

     Aus- und Fortbildung für ehrenamtliche Familienbegleiter/innen

  - kooperieren mit anderen Einrichtungen und Organisationen

  - machen Öffentlichkeitsarbeit mit den Themenschwerpunkten

     Kind-Sterben-Tod und Trauer (in Kindergärten, Gemeinden, Schulen u.v.m)

Hilfe zuhause und im Alltag
 leisten die
ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen, indem sie:

 

  - die Familien regelmäßig zuhause besuchen

  - das erkrankte Kind / Jugendlichen betreuen und begleiten

  - aber auch Kinder betreuen, bei denen ein Elternteil onkologisch schwer erkrankt ist

  - für die Geschwisterkinder da sind

  - im Familienalltag unterstützen, wo es nötig ist

  - Gespräche für alle Beteiligten anbieten

  - die Familien durch die Zeit der Trauer begleiten

 

Zur Zeit sind 22 Männer und Frauen für 20 Familien im Einsatz. Insgesamt 42 Ehrenamtliche MitarbeiterInnen leisten wertvolle Arbeit für den Kinderhospizdienst, auch außerhalb der Familien.

 

Interessiert Sie dieses Ehrenamt ebenfalls?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Angebote zur Trauerbegleitung

Kinder- und Jugendtrauergruppen in  Karlsruhe und Bruchsal

Wir begleiten Kinder und Jugendliche, die um Vater oder Mutter, um einen Bruder, eine Schwester oder einen liebgewonnenen Menschen trauern.

mehr...

Trauergruppe für Mütter

Gemeinsam die Trauer überwinden – Im Kinderhospizdienst spenden Mütter, die ein Kind verloren haben, einander Trost.

mehr...

 

Trauergruppe für Männer

„Neue Wege finden“: Männer verarbeiten ihre Trauer anders.

mehr...

Berichte aus unserer Arbeit

Wir berichten von unserer Arbeit in den Familien, von Workshops, Ausflügen und mehr...

Epilepsie-Beratung jetzt auch in Karlsruhe

 

In Kooperation mit dem Epilepsiezentrum in Kehl-Kork bietet das Diakonische Werk Karlsruhe seit 1.7.2015 eine Beratungsstelle für Epilepsiekranke und deren Angehörige.

 

Jeden 1. Mittwoch im Monat von 14:30 bis 17:30 Uhr kann man sich hier in Karlsruhe beraten lassen.

Ort : Kaiserstr. 172, 2. OG

 

Terminvereinbarung

Mo - Fr. von 9 bis 12:30 Uhr und Dienstag  von 14-16 Uhr unter Tel.: 0 78 51 - 84 25 00

 

Baden TV hat die Eröffnungsfeier besucht: http://www.baden-tv.com/mediathek/video/epilepsieberatung-in-karlsruhe/

Meldungen

Kindertrauergruppe KA

Schnuppertermine
13.06. und 25.07.18
Noch freie Plätze:
Jetzt anmelden!

Netzwerktreffen 2018

"Runder Tisch" am 21.02.18

10.02.2018

Tag der Kinderhospizarbeit

Spiele- und Spaßnachmittag

Lichterzeremonie 2018

Gemeinsam Trauern

dokumente

Newsletter Winter 2017

...zum Herunterladen

 Presseberichte + Co.

...zum Herunterladen

konTAKT

Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe

Kaiserstrasse 172

76133  Karlsruhe

info@kinderhospizdienst-karlsruhe.de

uNTERsTÜTZUNG

Sorgentelefon Kinderhospiz

Oskar:

0800 8888 4711

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe